Naturfotografie

Heinz Fuchs

Vita


Im Jahr 1952 in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Kottenforst geboren und aufgewachsen, wurde mir der Grundstein für meine Naturliebe schon in die Wiege gelegt. Ausser viel Wald, Wiesen und Feldern wurde uns Kindern wenig geboten. Zwei Bauernhöfe mit Kühen, Schweinen, Pferden und Hühnern lehrten uns schon früh den Umgang mit Tieren.

Seit meiner Geburt habe ich nie weiter als 15 km von meinem Wohnort gelebt. Selbst nach dem Umzug ins benachbarte Witterschlick blieb der Kottenforst ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Nach der Schule war der Wald unser schönster Spielplatz und Wildbeobachtungen haben mich früh in ihren Bann gezogen.

Mit ca. 20 Jahren kaufte ich mir meine erste Kamera mit Teleobjektiv, um meine Beobachtungen im Bild festzuhalten. Mit der Erfindung der digitalen Fotografie erneuerte ich meine Ausrüstung, und intensivierte meine Beobachtungen. Aber im Gegensatz zum Anfang meines Hobbies rückten auch Pflanzen und Kleinstlebewesen in meinen Fokus, und so fotografiere ich heute eigentlich alles, was zur Natur gehört. Besonderen Reiz üben auf mich Motive aus, die schwierig im Bild festzuhalten sind. Scheue Tiere wie Fuchs, Dachs und Wildschwein stehen ganz hoch in meinem Interesse.

Obwohl es Regionen in der Nähe gibt, die weitere interessante und reizvolle Motive bieten, ist und bleibt der Kottenforst mein "Revier". Ein Wald, der durch seine intensiven Naherholungsmöglichkeiten stark frequentiert ist, bietet trotzdem vielen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum. Dies möchte ich im Bild festhalten und Menschen, die Freude an der Natur haben, daran teilhaben lassen.